Gesellschaft für Maritime Technik e.V.

— Gebündelte Kompetenz in der Meerestechnik —

Im Jahr 2015 wurde zum ersten Mal die GMT-Ehrenmitgliedschaft an drei Personen verliehen, die sich seit Jahrzehnten herausragend in der GMT engagiert und diese durch ihr Wirken maßgeblich geprägt haben.

Dr.-Ing. Helmut Salzmann

Foto: GMT


Dr.-Ing. Helmut Salzmann

hat als erster Vorstandsvorsitzender 1983 in der Zeit von Professor Kokkinowrachos den Aufbau der GMT wesentlich gestaltet. Über Jahre war Dr. Salzmann im Vorstand und später auch im Beirat aktiv. Er hat stets darauf geachtet, dass die GMT als eigenständige Institution die vielschichtigen Interessen der Mitglieder wahrnimmt und dabei Wissenschaft, Forschung und Industrie vereint. Nach dem Tod von Prof. Kokkinowrachos haben Dr. Salzmann, Dieter Koenig und Dr. Schwarz den notwendigen Neufindungsprozess gemeinsam gestaltet und die Weichen für eine moderne GMT gestellt.


Dieter Koenig

Foto: GMT


Dieter Koenig

hat als Mitglied des Vorstands, viele Jahre davon auch als geschäftsführendes Vorstandsmitglied, eine große Zahl von Forschungs-und Entwicklungsprojekten initiiert und begleitet. Wie wenige andere hat er das Geschehen in der internationalen Offshore-Welt verstanden, sowohl die Technologie als auch den Markt. Auf Offshore-Konferenzen im In- und Ausland hat er die GMT- Mitglieder an seinem Netzwerk und seinen Gemeinschaftsständen partizipieren und damit international sichtbar werden lassen.


Dr.-Ing. Joachim Schwarz

Foto: GMT


Dr.-Ing. Joachim Schwarz

war über viele Jahre als Vorsitzender und Geschäftsführer der GMT tätig. Er hat die Synthese zwischen Wissenschaft, Forschung und Industrie gestärkt sowie große Verbundvorhaben initiiert und begleitet. Die Verbindung der GMT zur Politik hat er auf eine neue Ebene gestellt, ebenso wie die Position der GMT gegenüber den anderen maritimen Verbänden. Dr. Schwarz hat die Eistechnik in Deutschland in vielen Funktionen national und international platziert und ohne ihn würde es sie in heutiger Form nicht geben.